::Der Verein / Entstehung Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  ENTSTEHUNG
  
  mitglieder
  
  satzung
  
  presseschau
  
  fanartikel
  
  irc statistiken


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

Die Entstehung der LUG Flensburg e.V.

 

Bereits seit den 80er Jahren gab (und gibt) es den Flensburger Mailbox Treff. Viele der Teilnehmer an diesem monatlichen Treffen fingen im Laufe der Zeit auch an, sich mit Linux zu befassen. Die Anzahl der Linux-Interessierten nahm immer mehr zu, bis wir uns irgendwann entschlossen, ein eigenes Treffen speziell zum Thema Linux zu veranstalten. Damit war der Linux Einsteiger Abend (LEA) geboren. Es wurden immer mehr Teilnehmer, die sich aktiv an diesen Treffen beteiligten, Vorträge hielten und Neulingen bei der Installation ihrer Systeme Hilfestellung boten.

 

Am 28. Juli 2000 hat sich der "harte Kern" dieser Teilnehmer des LEA zusammengesetzt und den Verein "Linux User Group Flensburg e.V." gegründet! Ziel ist es, in der Region Flensburg die Nutzung des frei verfügbaren Betriebssystems Linux zu fördern und allen, die sich mit Linux befassen möchten, Hilfestellung zu geben. Vor diesem Hintergrund der Förderung der Bildung sind wir auch seit dem 15. September 2000 als gemeinnützig anerkannt und am 12. Oktober 2000 so in das Vereinsregister der Stadt Flensburg eingetragen worden!

 

Die Mitgliederzahl der LUG Flensburg e.V. steigt stetig, auch wenn es mit der Zeit aus verschiedensten Günden den ein oder anderen Austritt gegeben hat. Aktuell hat die LUG Flensburg e.V. knapp 40 Mitglieder, Tendenz weiter steigend. Diese Steigerung der Mitgliederzahlen ist ein Beweis dafür, daß die Arbeit des Vereins und das persönliche Engagement seiner Mitglieder anerkannt und gewürdigt wird.

 

Gleichzeitig ist sie natürlich Motivation für uns, weiter für "unser" Betriebssystem Reklame zu machen und aller Welt zu zeigen, wie einfach zu bedienen, wie sicher und auch wie ausgereift es mittlerweile ist, denn gerade im Bezug auf Usability hat sich ja in den letzten Jahren glücklicherweise einiges getan.